wohnfinanzieren.at

Fachblog für Immobilienkauf und Wohnraumfinanzierung

Handwerkerbonus 2015

Donnerstag 11.12.2014

Aufgrund der hohen Nachfrage sind die zur Verfügung stehenden Förderungsmittel für 2015 (20 Mio. Euro) bereits per 10.08.2015 ausgeschöpft und die Aktion wird somit erfolgreich beendet. Eine Antragstellung bei den Bausparkassen ist daher nicht mehr möglich.

Im Rahmen der Förderungsaktion erhielten Privatpersonen eine Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, wenn dabei Leistungen eines Handwerkers oder befugten Unternehmens in Anspruch genommen wurden.

So funktioniert der Handwerkerbonus:

  • Einreichen können ausschließlich natürliche Personen, die an ihrem in Österreich gelegenen Wohnobjekt (Haupt- oder Nebenwohnsitz) eine Renovierung, Erhaltung oder Modernisierung durchgeführt haben.
  • Pro Antragsteller kann im Zeitraum vom 01.12.2014 bis längstens 29.02.2016 für ein Wohnobjekt (Haupt- oder Nebenwohnsitz) ein Förderungsantrag gestellt werden. Wird das Förderungsbudget vor Ende der Einreichfrist vollständig ausgeschöpft, wird die Aktion beendet und eine Antragstellung bzw. Auszahlung weiterer Förderungen ist nicht mehr möglich. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Fördermittel bereits ausgeschöpft.

  • Gefördert werden ausschließlich Arbeitsleistungen von Handwerkern und befugten Unternehmen in privaten Haushalten.

  • Eine Antragstellung ist erst nach Umsetzung der Maßnahmen möglich. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss die Endrechnung bereits vorliegen und die Rechnungssumme an den Handwerker bzw. das befugte Unternehmen überwiesen worden sein. Dies ist mittels Überweisungsbeleg, Kontoauszug usw. nachzuweisen. Rechnungen, die bar bezahlt wurden, sind nicht förderungsfähig. Die Kosten für die Arbeitsleistungen müssen pro Endrechnung mindestens 200 Euro (exkl. Umsatzsteuer) betragen.

  • Die Förderung beträgt pro Wohnobjekt 20 % der förderungsfähigen Gesamtkosten (=Arbeitsleistungen und Fahrtkosten, exkl. Umsatzsteuer) bzw. maximal 600 Euro. 

Gefördert werden handwerkliche Tätigkeiten für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen wie zum Beispiel:

    1.     Erneuerung/Dämmung von Dächern und Fassaden sowie Spenglerarbeiten
    2.     Austausch von Fenstern und Türen
    3.     Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen
    4.     Sanierung von Sanitäranlagen
    5.     Austausch von Bodenbelägen (z.B. Teppichboden, Parkett, Fliesen)
    6.     Erneuerung von Wandtapeten
    7.     Malerarbeiten
    8.     Verlegung von Wand- und Bodenfliesen
    9.     Arbeiten an Einbaumöbeln inklusive deren Austausch (z.B. Einbauküche)
    10.     Wartungsarbeiten, insofern diese nicht gesetzlich oder behördlich vorgeschrieben sind


Weitere hilfreiche Unterlagen:


>>> FAQ Handwerkerbonus: pdf öffnen

>>> Informationsblatt zur Förderaktion: pdf öffnen

>>> Liste förderungsfähiger Gewerber: pdf öffnen

Kommentare:

Haben für Arbeitsleistung im Grenzbereich ( Südkärnten) keine slow. Firma beauftragt - wie so viele Haushalte. Badsanierung von heimischen Firmen wurden durchgeführt. Trotzdem keinen Anspruch auf einen Handwerkerbonus - da für 2014 kein Fördergeld mehr und für 2015 sind Rechnungen erst ab 19.11.2014 gültig. Durchgeführte Zahlungen waren der 22.10.2014 und der 13.11.2014. Wo bleibt hier die Gerechtigkeit. Bitte um Aufklärung !! Doris und Bernhard Kraxner

Gesendet von Kraxner Bernhard am Mittwoch 07.01.2015 15:40 #

Hallo Herr Kraxner, wir haben die Anfrage an Spezialisten in der Bausparkasse weitergeleitet und melden uns in Kürze mit einer Antwort.

Gesendet von Admin am Donnerstag 08.01.2015 16:30 #

Liebe Familie Kraxner, es tut uns sehr leid, dass die Fördermittel des Bundes zum Zeitpunkt der Bezahlung Ihrer Sanierungsmaßnahmen bereits ausgeschöpft waren. Leider haben wir darauf keinen Einfluss, denn wir Bausparkassen sind nur mit der Abwicklung, nicht aber mit der Vergabe der Förderungen betraut. Rahmenbedingungen, wie Fördervoraussetzungen, Höhe der Förderungen insgesamt, Zeitraum, in dem gefördert wird, etc. bestimmt die Bundesregierung und das Bundesministerium für Finanzen führt diese aus. Genaueres finden Sie auf www.handwerkerbonus.gv.at. Ihre start:bausparkasse, Peter Zechner

Gesendet von Peter Zechner am Montag 12.01.2015 15:05 #

Habe eine Handwerkerrechnung am 13.11.2014 einbezahlt, versuchte Einreichung am 20.11.2014 wurde wegen Ablauf 19.11.2014 abgelehnt. Einreichung für Bonus 2015 wurde wegen Bezahldatum 13.11.2014 abgelehnt, da frühestens mit Datum 19.11.2014 möglich. Ja wie soll ich das machen, gültige Rechnung 13.11.2014 wird nicht anerkannt, spätere ab 19.11.2014 habe ich nicht! Gruß Franz Mössmer

Gesendet von Franz Mössmer am Freitag 16.01.2015 14:49 #

Mir ging´g ganz genau ähnlich wie Herrn Mössmer und bin ebenfalls verärgert! Tja wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Aber man kann ja nicht arbeiten in Auftrag geben und dabei genau die Richtlinien des Österreichischen Staates studieren, damit man zu seinem Geld kommt! Vielleicht wäre es doch Besser keine offizielle Rechnung zu beantragen! Dies ist wieder eine Typisch österreichische Lösung die nicht durchdacht ist! Ein hoch auf unsere Regierung! mfg Othmar Deubler

Gesendet von Othmar Deubler am Samstag 17.01.2015 11:40 #

ich konnte nirgendwo das Formular zur Ausfüllung des H W B laden ?

Gesendet von heinz wiener am Dienstag 10.03.2015 10:14 #

Hallo Herr Wiener, Sie finden alle Formulare hier: http://www.start-bausparkasse.at/bauen_leben/handwerkerbonus.htm

Gesendet von start:bausparkasse am Dienstag 10.03.2015 11:10 #

Unser Bad wurde im August 2015 umgebaut, die Rechnung wurde im September bezahlt, wir wollten den Handwerkerbonus beantragen, leider teilte man uns mit das kein Budget mehr vorhanden ist. Meine Frage ist: wie lange gilt die Rechnung ,kann man im Jahr 2016 wieder ansuchen oder gibt es die Förderung gar nicht mehr. Die Regierung will die Wirtschaft fördern und in Wirklichkeit werden alle verarscht!

Gesendet von Josef Löffler am Freitag 11.12.2015 13:40 #

Sehr geehrter Herr Löffler, vorweg: Die Bausparkassen fungieren beim Handwerkerbonus 2015 lediglich als Einreichstellen, wir haben hierbei keinen Einfluss auf Budgetmittel oder zeitliche Begrenzung der Förderaktion. Beim Handwerkerbonus 2015 waren die Mittel bereits im Sommer 2015 ausgeschöpft. Die erfolgten Arbeiten und vor allem die Rechnungslegung Ihres Bad-Umbaues waren leider außerhalb des Förderzeitraumes. Bisher haben wir keine Informationen darüber ob es 2016 neuerlich einen Handwerkerbonus geben wird. Im Budgetbeschluss der Bundesregierung sind keine Mittel für den Handwerkerbonus ersichtlich. Bei den letzten Förderaktionen mussten die Arbeiten immer im jeweiligen Förderzeitraum erbracht werden. Das bedeutet, dass Ihre Rechnung mit größter Wahrscheinlichkeit auch bei einer überraschenden Durchführung einer Förderaktion nicht mehr eingereicht werden kann.

Gesendet von start:bausparkasse am Freitag 18.12.2015 10:58 #

Senden Sie einen Kommentar:
  •