„Grüne“ Termine für Unternehmer

„Grüne“ Termine für Unternehmer

Diese Events sollten Unternehmer nicht verpassen.

csrTAG 2022: Künstliche Intelligenz und Kreislaufwirtschaft

Sie wollen wissen, wie Rohstoffe schon heute in der Wirtschaft zirkulieren, wie Künstliche Intelligenz dabei hilft, damit aus Abfall Rohstoff wird?

In zehn Programmpunkten und sechs Breakout-Sessions geben an die 50 Speaker, darunter Ladeja Godina Košir, Co-Chair of the European Circular Economy Stakeholder Platform (ECESP) und Josef Scheidl, Geschäftsführer der Brantner Environment Group GmbH, ihr Wissen weiter, wie man Wirtschaft gestalten kann, die wertvolle Rohstoffe achtsam einsetzt, wie man Softwarewerkzeuge stärker in Handwerk und Kunst verankern kann und was Künstliche Intelligenz für den Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet.

respACT–austrian business council for sustainable development– lädt zum Unternehmenskongress für nachhaltiges Wirtschaften ein. Im Zentrum stehen neueste Erkenntnisse in Sachen „Bye, Bye CO2!“. Am csrTAG 2022 wird an Beispielen erläutert, was zirkuläres Design kann, wie zirkuläre Geschäftsmodelle laufen und warum zirkuläre Infrastruktur den Ressourcenverbrauch optimiert.

Vernetzen ist erwünscht beim csrTAG mit Game-Changern, und Erfinder*innen, mit Unternehmer*innen, die Impulse liefern, Inspiration und handfeste Beispiele aus der Praxis dabeihaben.

Mehr auf: www.csrtag.at

Donnerstag, 13. Oktober 2022, ab 9 Uhr
A1 Telekom Austria Group, Lassallestraße 9, 1020 Wien

Anmeldung unter: https://www.eventbrite.at/e/csrtag-2022-tickets-345586978957

28. NPO-Kongress 2022 am 19. und 20 Oktober in Wien

Mehr als nur grün – Sustainability ganzheitlich denken.

Nachhaltigkeit hat sich in sehr kurzer Zeit von einem Nebenschauplatz zu einem Themenschwerpunkt in der strategischen Steuerung entwickelt, auch für öffentliche Organisationen, NPOs, Sozialunternehmen und Stiftungen. Während vor zehn Jahren Nachhaltigkeit in vielen Zielsystemen, wenn überhaupt, eine Randerscheinung war, fehlt sie heute als zentrales Querschnittsthema in fast keiner Diskussion zur strategischen Ausrichtung von Geschäftsmodellen.

„Wir haben das Thema schon beim letzten NPO-Kongress aufgegriffen und als Begriffspaar mit der Sinnstiftung verbunden“, sagt Christian Horak, fachlicher Leiter des NPO-Kongresses und Partner bei EY Parthenon. „Beim diesjährigen NPO-Kongress stellen wir die Soziale Nachhaltigkeit nun ins Zentrum des Dialogs und hören zu den unterschiedlichsten Aspekten namhafte Expert*innen aus dem universitären Bereich aber auch aus der Praxis.“

Solving the Sustainability Puzzle: Soziale Gerechtigkeit neu denken

Auch heuer ist es dem Team rund um Christian Horak und Martin Bodenstorfer (Managing Director, EY Parthenon und heuer erstmals fachlicher Leiter des NPO-Kongresses) gelungen, ein hochkarätiges Programm zusammenzustellen. Neben Wirtschaftswissenschafter Christoph Badelt (ehemaliger Rektor der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Leiter des Wirtschaftsforums) werden Vertreter*innen zahlreicher namhafter NPOs, Sozialunternehmen und Stiftungen wie Vollpension, Sinnbildungsstiftung, Social Impact, Netzwerk Chancen, myAbility oder Essl Foundation vortragen. Als Keynote-Sprecherin konnte auch Alice Schmidt (AS Consulting & WU) gewonnen werden, die über ihren Ansatz zur sozialen Gerechtigkeit spricht: „Wir retten nicht den Planeten. Wir retten seine Fähigkeit, uns Menschen lebensnotwendige Leistungen weiterhin zur Verfügung zu stellen! Die soziale Verantwortung von Unternehmen ist direkt proportional zu ihrer Marktmacht. Woke Washing ist das soziale Pendant zum Greenwashing, und genauso riskant.“

Intensiver Meinungsaustausch und fokussierte Spezialisierungen

In knapp 30 Jahren hat sich der NPO-Kongress als erste Anlaufstelle für Führungskräfte im deutschsprachigen Raum etabliert. Er richtet sich an Non-Profit-Organisationen, öffentliche Verwaltungen, Stiftungen und Sozialunternehmen. Als Informations- und Networking-Plattform werden topaktuelle Erkenntnisse von hochkarätigen Sprecher*innen aus Wissenschaft und Praxis in Key Notes und Plenarvorträgen anhand von persönlichen Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen weitergegeben. Neue Methoden und Werkzeuge werden in interaktiven Workshops vorgestellt.

Nähere Informationen sowie ein aktueller Auszug der Referenten des 28. NPO-Kongresses unter www.npo-kongress.at

Mittwoch 19. bis Donnerstag 20. Oktober 2022

Anmeldung unter: www.npo-kongress.at

13. GBB – GREEN & BLUE BUILDING CONFERENCE

Effizienter, smarter, ökologischer und natürlich auch wirtschaftlich erfolgreich – es funktioniert! Trends, Strategien, Innovationen und Chancen kommen auf die Bühne der GBB.

Bei der 13. GBB – Green & Blue Building Conference treffen sich um die 200 Entscheider*innen der österreichischen Immobilienbranche. Im Online Stream oder live vor Ort: Der wichtigste Treffpunkt der österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft. Diesmal dreht sich alles um Taxonomie, Ressourcenschonung, Green Deal, nachhaltige Stadtentwicklung und CO2 Reduktion. Auf der 13. GBB werden zum elften Mal die GBB Awards vergeben. Nachhaltige Produkte und Immobilien werden ausgezeichnet.

Mehr darüber finden Sie hier: www.gbb-award.at

Zum Programm: https://ghezzo.at/13-gbb-green-blue-building-conference-4751/

RICS-Mitglieder können sich die verbrachte Zeit als Fortbildungsstunden anrechnen lassen.

8. November 2022
09:00 – 17:30 Uhr

Palais Eschenbach
Eschenbachgasse 11, 1010 Wien

Ähnliche Beiträge