Förderung durch Haftungsübernahme (Teil 2)

Förderung durch Haftungsübernahme (Teil 2)

Im Gegensatz zu anderen Ländern ist es in Österreich nicht ganz so einfach als nicht-börsennotiertes Unternehmen an privates Kapital zu gelangen. Der Anteil alternativer Finanzierungsformen wie Crowd-Funding und Crowd-Investing ist in Österreich noch überschaubar. Die Wirtschaft ist nach wie vor auf Fremdkapital angewiesen. In Österreich wurde die Rolle des „Finanzierers“ über Jahrzehnte traditionell von den Banken übernommen. Zusätzlich hat die Politik gerne an strategischen Punkten mit Förderungen in Form von Zuschüssen den Unternehmen unter die Arme gegriffen. Doch Basel III und ein veränderter politischer Grundkonsens haben es vielen KMUs schwerer gemacht an Kapital zukommen.

 Zusammenfassung

  • Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) ist die Förderbank des Bundes und stellt verschiedene Unternehmensförderungen zur Verfügung.
  • Der aws übernimmt Haftungen für Investitionskredite. KMUs sollen damit Unterstützung bei der Fremdfinanzierung erhalten und zwar sowohl für Investitionen als auch im Bereich der Betriebsmittel.
  • Die Volksbanken unterstützen ihre Kunden bei der Antragstellung und begleiten sie durch den gesamten Förderungsprozess.

 

Förderung durch Haftungsübernahme

Der erste Teil hat sich mit den Servicedienstleistungen der Volksbank und den drei Arten von Förderungen Zuschuss, Haftung und Refinanzierung auseinandergesetzt. Während der „klassische“ Zuschuss immer weniger politisch gewollt ist und nur mehr in Bereichen wie Forschung & Entwicklung, Digitalisierung sowie im Umweltbereich eine Bedeutung hat, ist das Thema der Haftungsübernahme als Fördermittel stark am Kommen. Die Refinanzierung ist auf Grund der derzeit sehr niedrigen Marktzinsen (noch!) nur am Rande von Bedeutung. Das kann sich aber angesichts der derzeitigen Entwicklung der Marktzinsen durchaus zeitnah ändern.

 

Politik setzt auf Haftungsübernahme

Die Politik hat erkannt, dass es gerade für KMU auch weiterhin Förderungen geben muss, wollte aber das etwas überkommene Gießkannenprinzip aufgeben und neue modernere Förderungsinstrumente schaffen.

 

Die aws als wichtige Förderstelle

Eine wichtige Förderung erfolgt durch Übernahme einer Haftung durch die aws gegenüber der finanzierenden Bank. Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Haftungen werden Unternehmen bei der Umsetzung ihrer innovativen Projekte unterstützt, insbesondere dann, wenn die erforderlichen Mittel durch sonstige Finanzierungen nicht ausreichend aufgebracht werden können.

Dabei übernimmt die aws Haftungen für Investitionskredite im Zusammenhang mit Projekten österreichischer KMUs im Inland. Die KMUs sollen damit Unterstützung bei der Fremdfinanzierung erhalten und zwar sowohl für Investitionen als auch im Bereich der Betriebsmittel. Noch eine wichtige Anmerkung im Fremdenverkehrsland Österreich: Für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft gelten eigene Förderbestimmungen. Diese werden über die ÖHT, die Österreichische Hotel und Tourismusbank, vergeben.  Die ÖHT stellt dabei viele spezielle Förderinstrumente für Tourismus und Hoteliers zur Verfügung.

 

3 Fragen an einen Spezialisten für KMU-Förderung

MMag. Joachim Neuner im Interview.

MMag. Joachim Neuner im Interview.

Wir haben, um in die Details der Haftungsübernahme gehen zu können, einen Spezialisten in Sachen Förderungen zum Kurzinterview gebeten. MMag. Joachim Neuner ist Förderberater und Mitglied eines Expertenteams der Volksbank Wien, das die Volksbankfilialen bei der Kommerzkundenbetreuung im KMU-Bereich in Spezialfragen unterstützt. Dann also in medias res.

Herr MMag. Neuner: Welche Rolle spielt das Thema Haftungsübernahme für die KMU-Finanzierung bei den Volksbanken?

Für die Volksbanken bzw. die Banken allgemein spielt das Thema Haftungsübernahme für eine Finanzierung eine sehr wichtige Rolle. In vielen Fällen wäre eine Finanzierung heute anders kaum darstellbar. Das gilt vor allem für Neugründer und junge Unternehmen und bei „Großprojekten“ in Verhältnis zum bisherigen Bilanzbild des KMUs. Die aws ist dabei die wichtigste Förderstelle und übernimmt für bis zu  80 Prozent der Kreditsumme eine staatliche Haftung.

Ist es schwer eine Förderung in Form einer Haftungsübernahme bei der aws zu erhalten?

Das Wichtigste vorab: der Förderantrag muss immer vor Projektbeginn bei der Förderstelle eingereicht werden. Vorher dürfen zB keine Bestellungen getätigt werden, Kaufverträge unterschrieben werden oder Anzahlungen geleistet werden.

Mit entsprechender Aufbereitung der Unterlagen sind Haftungsübernahmen für sehr viele Unternehmen zu erreichen. Die Förderstelle prüft dabei grundsätzlich nicht anders als die Bank, kann aber aufgrund des Förderauftrages des Bundes mehr Risiko nehmen. Gerade bei der Antragstellung können wir von der Volksbank Wien schon im Vorfeld sehr viel an Hilfestellung leisten, weil wir die Kriterien und Gepflogenheiten der Förderstelle durch unsere langjährige Erfahrung sehr genau kennen.

Ist mit der Antragstellung die Dienstleistung der Volksbank zu Ende?

Wir begleiten unsere KMU-Kunden in der Aufbereitung und der Strukturierung des Projekts und des Antrags, aber auch in der Abrechnung. Gerade die Förderabrechnung ist ein nicht zu unterschätzender Faktor, vor allem wenn verschiedene Akteure im Spiel sind. In jedem Falle ist es wichtig, den ganzen Prozess im Auge zu haben, da viele Dinge miteinander in Verbindung stehen. Hier begleiten wir unsere Kunden sehr spezifisch. Das sehen wir auch als unseren USP an: Alles kommt aus einer Hand! Eine Förderung ist erst dann zu Ende, wenn sie auch abgerechnet ist.

Vielen Dank Herr MMag. Neuner, dass Sie sich die Zeit für das Interview genommen haben.

 

Eine Förderung in Form einer Haftungsübernahme durch die aws stellt für viele Unternehmen eine praktikable Möglichkeit dar, Finanzierungen im Projektbereich oder bei Betriebsmitteln zu erhalten. Am Leichtesten geht es für KMU, wenn die Hausbank bei der Antragstellung hilft und dabei die nötigen Kompetenzen und Erfahrung mitbringt.

Hier geht’s zum Teil 1 unserer Serie zum Thema Förderungen: Förderungen für KMU (Teil 1)

Ähnliche Beiträge