Bargeldlos Bezahlen: Die Vielfalt der Zahlungsmethoden nutzen

Bargeldlos Bezahlen: Die Vielfalt der Zahlungsmethoden nutzen

Die Zahlungsweise zählt wohl zu den wichtigsten Kriterien im Checkout, um einen Kauf abzuschließen. Neben Kartenzahlungen etablieren sich weitere innovative Zahlungsmethoden. Wo geht die Reise beim Zahlen hin? Zehn Millionen Bankomatkarten und vier Millionen Kreditkarten sind derzeit in Österreich ausgegeben. …

Diesen Beitrag teilen

Kennen Sie Ihre Bonität?

Kennen Sie Ihre Bonität?

Ein gutes Rating ist im Geschäftsleben wichtig. Was viele mittelständische Unternehmen nicht wissen: Betriebe können ihre Bonität selbstständig beeinflussen und aktiv verbessern. So wichtig ist die Kreditwürdigkeit für Unternehmen Sie möchten wissen, ob ein potenzieller Neukunde wirklich so gut dasteht, …

Diesen Beitrag teilen

Coronakrise: Das Ende der Stundungen – wie geht es weiter?

Coronakrise: Das Ende der Stundungen – wie geht es weiter?

Stundungen von Steuern und Abgaben, die nach dem 15. März 2020 bewilligt wurden, wurden automatisch bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Aber was dann? Und wie sieht es bei Bankkrediten aus? Grundsätzliche Hinweise für Unternehmen. Aktuelles zu Steuerstundungen für Unternehmen …

Diesen Beitrag teilen

Factoring: Ein Weg zu mehr Liquidität

Factoring: Ein Weg zu mehr Liquidität

Factoring wird als sinnvolle Ergänzung klassischer Finanzierungsarten eingesetzt. Welchen Nutzen bringt der Verkauf von Forderungen einem Unternehmen? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Factoring. 26,8 Milliarden Euro: der Factoringmarkt in Österreich Factoring leistet einen wichtigen Beitrag für die heimische …

Diesen Beitrag teilen

Die wichtigsten Zahlungsmethoden für Unternehmer

Die wichtigsten Zahlungsmethoden für Unternehmer

Kreditkarten, Bargeld, Schecks und Mehr „Bar oder Bankomat?” ist wohl eine der häufigsten Phrasen in österreichischen Geschäftslokalen. Doch woher kommt die Präsenz dieser beiden Zahlungsmittel in heimischen Geschäften und Gaststätten? Warum wird man vor der Bezahlung nicht etwa gefragt, ob …

Diesen Beitrag teilen