Wie verschieden sind die Unternehmer-Generationen?

Wie verschieden sind die Unternehmer-Generationen?

Jede Generation wurde von unterschiedlichen Ereignissen geprägt. Darum unterscheiden sich ihre Werte, ihre Arbeitsweise oder auch ihr Umgang mit Technologien. Aber gibt es auch Dinge, die sie trotz des Altersunterschieds gemeinsam haben? Dem geht die Volksbank mit ihrer diesjährigen UnternehmerInnen-Studie auf den Grund. Neben den Ergebnissen einer bundesweiten Umfrage liefern acht Selbstständige verschiedener Generationen persönliche Einblicke in ihr Berufs- und Privatleben. So auch Gexi Tostmann und ihre Tochter Anna Tostmann-Grosser, die bereits in dritter Generation das Unternehmen Tostmann Trachten in Oberösterreich führt.

Ein zweites Standbein – für alle Fälle

Für die heute 78-jährige Gexi Tostmann war die berufliche Laufbahn früh vorgezeichnet: Sie ist mit dem Unternehmen ihrer Familie aufgewachsen und für den Vater war klar, dass sie den Betrieb übernimmt. „Für mich war es selbstverständlich, dass ich einmal einsteige. Nur ursprünglich gar nicht als Unternehmerin, wie es mein Vater wollte. Sondern einfach, um eine schöne Sache weiterzumachen und davon leben zu können“, erzählt die ehemalige Geschäftsführerin von Tostmann Trachten.

Unabhängigkeit ist für die meisten Generationen das Hauptmotiv, um zu gründen.

Für ihre Tochter Anna war die Zukunft hingegen weniger eindeutig: „Ich wollte unbedingt ein zweites Standbein haben – für alle Fälle. Nicht, dass mir die Leute nachsagen, etwas anderes hat sie als Einzelkind nicht geschafft. Da mir die Arbeit bei meiner Mutter aber so viel Spaß gemacht hat, stand schnell fest, dass ich in der Firma bleibe.“ Laut UnternehmerInnen-Studie ist die Übernahme des Familienbetriebs einer der häufigsten Gründe für die Selbstständigkeit. Lediglich die Aussicht auf Unabhängigkeit war für fast jede Generation ein noch größerer Ansporn, um zu gründen.

Wo lernen Selbststände das Unternehmerhandwerk?

„Ich habe schon vieles von meiner Mutter übernommen. Das war ja ein solides Unternehmen. Wenn man dann glaubt alles anders machen zu müssen, wäre das doch unklug“, erinnert sich die heute 44-jährige Anna Tostmann-Grosser an ihre Anfangszeit. Die beiden Frauen konnten trotz des Generationenunterschieds gut zusammenarbeiten. „Meine Mutter hat auch recht schnell Verantwortung an mich übergeben und mich in erster Linie machen lassen. Das war glaub ich mein Glück.“ Auch die Befragung zeigt: Ein Viertel der Selbstständigen wurde von Eltern oder anderen Angehörigen entsprechend ausgebildet – allen voran die Generation Y.

Ein Viertel der Selbstständigen wurde von Eltern oder anderen Angehörigen entsprechend ausgebildet – allen voran die Generation Y.

Auch Tradition ist für manche Generationen wichtig

In Bezug auf die Unternehmenswerte sind sich die Befragten einig: Die Top drei sind Teamwork (55 %), Innovation (54 %) und Nachhaltigkeit (52 %). Auch für Anna Tostmann-Grosser zählen vor allem das Miteinander und der Zusammenhalt im Team: „Mitarbeitende sind für uns daher auch keine Zahlen auf dem Gehaltskonto, sondern Menschen, mit denen wir teilweise schon über Generationen verbunden sind.“ Zudem wird Nachhaltigkeit bei Tostmann-Trachten großgeschrieben. Da das Unternehmen in der Nachkriegszeit gegründet wurde, gehe man schon immer sehr sparsam und nachhaltig mit Ressourcen um.

Teamwork, Innovation und Nachhaltigkeit sind die wichtigsten Kernwerte für UnternehmerInnen.

Laut der Volksbank Studie gehört hingegen Tradition zwar mehrheitlich zur Unternehmenskultur dazu, tritt jedoch als Kernwert etwas in den Hintergrund. Nicht so im Hause Tostmann Trachten. „Ich denke, Tradition ist etwas ganz Wichtiges. Auch, um etwas Neues zu schaffen. Denn das sind die Wurzeln, die einem Sicherheit geben“, weiß Gexi Tostmann. Und ihre Tochter ergänzt: „Bei uns ist Tradition natürlich schon durch das Produkt gegeben, denn das Dirndl vermittelt Tradition. Aber auch generationenübergreifendes Handeln verstehe ich als eine Form von Tradition.“

Sie möchten das ganze Interview mit den Tostmann-Frauen lesen und mehr zu den spannenden Ergebnissen der Umfrage erfahren? Hier geht es zum kostenlosen Download der Volksbank UnternehmerInnen-Studie 2020.

Beitragsbild: © Tostmann Trachten

Ähnliche Beiträge